Bogensport in Westfalen


Verbände

DM 2011

29.08.2011 - 11:51

Drei neue Rekorde

Deutsche Meisterschaften in Franken

von Deutscher Schützenbund - Pressestelle

Die letzte DM des Jahres fand am vergangenen Wochenende im bayrischen Feucht statt. Lesen Sie hier die Pressenmitteilung des DSB.

Kristina Berger (ZSG Grabenstätt/Foto), die im Juni mit 353 Ringen einen Weltrekord mit dem nichtolympischen Compoundbogen aufgestellt hatte, ist am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften der Bogenschützen in Feucht zum ersten Mal nationale Titelträgerin geworden.

Im Finale bezwang die 23-jährige Biologiestudentin, die erst seit 2009 intensiv mit dem Compoundbogen trainiert und früher einmal mehrfache Deutsche Jugendmeisterin mit der Pistole war, Sabine Sauter (FSG Buchloe) mit 6:2. Im kleinen Finale um Rang drei konnte sich Andrea Weihe (SV Stahl Unterwellenborn) gegen Cicek Akcakaya (Hamburger Bogenschützen) im Stechen mit 9:8 durchsetzen, nachdem es nach fünf Passen 5:5-Remis gestanden hatte.

Im Duell zweier Nationalkaderschützen hatte bei den Herren Lars Klingner (1. Berliner Bogenschützen) durch einen 6:4-Erfolg gegen Paul Titscher (Rot-Weiss Hamm) das bessere Ende für sich und wurde neuer Deutscher Meister. Die Bronzemedaille ging an Marcus Laube (SV Querum), der durch ein klares 7:1 gegen Andre Grawinkel (Sherwood BSC Herne) den dritten Platz belegte.

Bekannte Namen gewannen die Meistertitel mit dem olympischen Recurvebogen. Bei den Damen konnte sich Veronika Haidn-Tschalova (FSG Tacherting) durchsetzen. Die Frau des Bundestrainers Oliver Haidn bezwang im Finale die Hallenweltmeisterin von 2009 Karine Winter (Bergmann Borsig Berlin) mit 7:3. Deren Vereins- und Nationalmannschaftskollegin Elena Richter (Bergmann Borsig Berlin) verlieà beim klaren 7:1 gegen Uta Bormann (SV Deutsch-Evern) den Stand als Siegerin und wurde Dritte.

Zwei erfahrene Bundesligaschützen standen sich bei den Herren im Finale gegenüber. Daniel Hartmann (Bogenschützen Feucht) besiegte auf heimischer Anlage Jürgen Seibold (Bogenschützen Neumarkt) erst nach einem mit 10:9 gewonnenen Stechen mit 6:5. Im kleinen Finale um die Bronzemedaille behielt Armin Garnreiter (FSG Tacherting) durch einen klaren 7:1-Erfolg gegen Ingo Josephs (Bogenschützen GW Kassel) die Oberhand und belegte den dritten Platz.

Drei neue deutsche Mannschaftsrekorde wurden bei dieser Veranstaltung erzielt. Bei den Damen verbesserte das Team von Bergmann Borsig Berlin in der Besetzung Elena Richter, Lisa Unruh und Karina Winter mit dem Recurvebogen die alte Bestleistung um 24 Ringe auf nun 1896 Ringe. Die FSG Buchloe erhöhte mit Patricia, Sigrid und Sabina Sauter den alten Rekord mit dem Compoundbogen bei den Damen von 1992 auf nun 1994 Ringe.

Mit ebenfalls 24 Ringen Steigerung schraubten bei den Herren Sebastian Rohrberg, Florian Floto und Jens Pieper mit dem Recurvebogen den neuen Rekord für den SV Querum auf 1946 Zähler. Die alte Höchstmarke stand bei 1922 Ringen.

Siehe auch

Ergebnisse DM FITA 2011