Bogensport in Westfalen


Verbände

DM 2012

10.09.2012 - 16:02

Bekannte Namen gewinnen nationale Titel mit dem Bogen

DM FITA in Hohenhameln

von Deutscher Schützenbund - Pressestelle

Die Deutschen Meisterschaften der Bogenschützen, die am vergangenen Wochenende in Hohenhameln stattfanden, wurden von bekannten Namen geprägt. In der Siegerliste standen überwiegend Schützinnen und Schützen, die den DSB auch bei groÃčen internationalen Sportereignissen vertreten.

Mit dem olympischen Recurvebogenkam es bei den Herren sogar zu einem Vereinsduell, denn im Finale standen sich Florian Floto und Jens Pieper gegenüber. Beide starten in der Bundesliga für den amtierenden Meister SV Querum. Florian Floto setzte sich im Finale mit 6:2 durch. Um Platz drei siegte Cedric Rieger (SSG Vogel Ãľstringen) gegen Pascal Forster (PSG Darmstadt) mit 6:5.

Unter den fünf Erstplatzierten waren bei den Damen gleich vier Schützinnen vom BSC BB-Berlin. Im Finale bekam es die Hallenweltmeisterin von 2009, Karina Winter (BSC BB-Berlin) jedoch nicht mit einer Vereinskollegin, sondern mit Nicole Duscha (SK Fellbach-Schmiden) zu tun, die sie mit 6:4 bezwang und damit den Titel in die Hauptstadt holte. Zwei Berlinerinnen standen sich dagegen mit Lisa Unruh und Feldbogenweltmeisterin Elena Richter gegenüber. Das Match ging mit 7:3 an Lisa Unruh.

Mit dem nichtolympischen Compoundbogen setzte die groÃče Ãťberraschung dieses Jahres, Kristina Berger (BSG Ebersberg), ihren Siegeszug fort. Die Europameisterin von Amsterdam gewann den deutschen Meistertitel im Finale gegen Bianca Pfeifer (SV Stahl Unterwellenborn) mit 6:2. Um Bronze siegte Melanie Mikala (BSC Karlsruhe) gegen Carolin Landesfeind (SV Böddiger) mit 7:1.

Auch bei den Herren hatte mit Marcus Laube (SV Querum) ein Mitglied aus der Nationalmannschaft des Deutschen Schützenbundes die Nase vorn. Marcus Laube bezwang im Finale Falk Just (PSV Frankfurt/Oder 90) mit 6:2. Das kleine Finale ging mit einem knappen 6:5 an Julian Scriba (HSC Hamm), der sich gegen Andre Grawinkel (BSC Sherwood Herne) durchsetzen konnte.

Bei den Junioren gewann den Titel mit 6:4 Felix Wieser (FSG Tacherting) mit dem Recurvebogen gegen Eric Skoeries (BSC BB-Berlin). Isabel Viehmeier (SV GutsMuths Jena) siegte mit dem gleichen Ergebnis bei den Juniorinnen gegen Julia Rode (SV Böddiger) und mit dem Compoundbogen hatte in der gemischten Juniorenklasse Henrik Hornung mit 689 Ringen die Nase vorn.

Siehe auch

Ergebnisse DM FITA 2012
Originale Pressemitteilung beim DSB